Die Suche erzielte 17 Treffer. Diese Suche abonnieren

|
Angstblüte: Roman / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2006 | Gesellschaft | Weitere Titel zum Thema Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: SL / WALS] (1).
Der Augenblick der Liebe: Roman / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2004 | Belletristische Darstellung | Ehe/Beziehung | La Mettrie, Julien Offray de | Studentin | Dissertation | Amerikanerin | Liebesbeziehung | Privatgelehrter | Älterer Mann | USA | Bodensee-Gebiet | Weitere Titel zum Thema Der Besuch einer jungen Doktorandin weckt in dem verheirateten Privatgelehrten Gottlieb Zürn Hoffnung auf eine leidenschaftliche Affäre. Er folgt ihr zu einem Kongress nach Kalifornien.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: SL / WALS] (1).
Das dreizehnte Kapitel: Roman / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2012 | Belletristische Darstellung | Liebe | Liebe | Brieffreundschaft | Schriftsteller | Theologin | Briefroman | Weitere Titel zum Thema Bei einem Festessen auf Schloss Bellevue begegnen sich die Blicke zweier Unbekannter. Wohl wissend, dass er dieser Frau körperlich nicht nahe kommen kann, beginnt der Mann einen Briefwechsel, der von Mal zu Mal drängender und leidenschaftlicher wird.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: SL / WALS] (1).
Das dreizehnte Kapitel: ungekürzte Autorenlesung / Martin Walser. SWR. Regie: Gabriela Jaskulla

von Walser, Martin 1927- [ctb].

Computerdatei Hörbuch zum Download | Liebe & BeziehungReihen: Argon-Edition.Auf einer illustren Festveranstaltung im Schloss Bellevue wird ein Professor für Molekularbiologie für seine Errungenschaften gefeiert. Doch der ebenfalls geladene Schriftsteller Basil Schlupp hat nur Augen für dessen Frau, eine Professorin für Evangelische Theologie. Geradezu besessen von Maya Schneilin schreibt Basil ihr einen solch raffinierten und durchtriebenen Brief, dass sie sich gezwungen sieht zu antworten. Obwohl beide glücklich verheiratet sind, entwickelt sich zwischen ihnen ein heftiger Briefwechsel voller intellektueller und erotischer Spannung. Als Mayas Mann schwer erkrankt, verliert sich die spielerische Unschuld der Briefeschreiber; das Leben fordert nun eine Entscheidung von ihnen. In gewohnt leichtem Stil lässt Martin Walser seine Protagonisten erzählen: vom Unglück der Vergänglichkeit, dem Glück der Liebe und dem berauschenden Gefühl des Schreibens.Verfügbarkeit: Prüfe, ob verfügbar
Ein fliehendes Pferd / Regie: Rainer Kaufmann. Drehb.: Ralf Hertwig ... Kamera: Klaus Eichhammer. Musik: Annette Focks. Dar

von Kaufmann, Rainer [Autor] | Walser, Martin | Riemann, Katja | Tukur, Ulrich | Noethen, Ulrich | Focks, Annette | Eichhammer, Klaus | Hertwig, Ralf | Kaufmann, Rainer.

Visuelles Material Visuelles Material | 2008 | LITERATURVERFILMUNG | Drama/Schicksal | Weitere Titel zum Thema Reihen: Home Edition.Verfügbarkeit: Keine Exemplare verfügbar Ausgeliehen (1).
Ein fliehendes Pferd: Novelle / Martin Walser

von Walser, Martin 1927- [Autor].

Computerdatei eBook zum Download | Gesellschaft & PolitikDer Zufall führt zwei Ehepaare im Urlaub zusammen. Die Männer, Endvierziger, waren Studienfreunde. Während Helmut Halm nichts mehr vom Leben erwartet, ihm zu entfliehen sucht, jagt der vitale Klaus Buch von einer Tätigkeit zur nächsten und bestimmt auch bald das Urlaubsprogramm. Die Kluft zwischen den Männern wächst, bis hin zu dem Tag, als sie beim Segeln in ein Unwetter geraten. Die Ausnahmesituation führt zum dramatischen Kampf zwischen den beiden. Verfilmung von Rainer Kaufmann mit Katja Riemann, Ulrich Tukur, Ulrich Noethen und Petra Schmidt-Schaller 2007 in den Kinos.Verfügbarkeit: Prüfe, ob verfügbar
Der Laie und die Architektur: große Features der Radiogeschichte

von Frisch, Max [Autor] | Walser, Martin [Autor].

Computerdatei Hörbuch zum Download | 1954 | Deutsche Geschichte"In den 50er Jahren, nachdem der Krieg unendlich viel zerstört hatte, war die Frage nach der Zukunft der Städte besonders wichtig. Obwohl auch Max Frisch sah, dass die Zeit drängte, da für Millionen von Vertriebenen und Ausgebombten schnellst-möglich eine Unterkunft gefunden werden musste, plädierte er für eine umfassende städtebauliche Planung. Dabei interessierten ihn weniger die Neigungen der Dächer, als die Frage, "welcher Art die Gegebenheiten von Morgen sein sollen". Diesem Problem widmet sich Frisch auch in dem Feature "Der Laie und die Architektur - Grenzen und Möglichkeiten der modernen Architektur", das am 22. Oktober 1954 erstmals im Hessischen Rundfunk ausgestrahlt wurde. In diesem Feature, das 1955 mit dem Schleussner-Schüller-Preis ausgezeichnet wurde, unterhalten sich zwei Laien, ein Oberbaurat und ein Architekt über den modernen Städtebau. In Form szenischer Dialoge werden die unterschiedlichen Interessenlagen von staatlicher Verwaltung, Fachpersonal im städtebaulichen Bereich und Laien dargestellt. Besonderes Gewicht legt der Autor hierbei auf den Gegensatz zwischen dem Interesse der Wohnbevölkerung auf der einen und den staatlichen Planungsinteressen und -zwängen sowie den Interessen der Architekten auf der anderen Seite. Regie: Martin WalserVerfügbarkeit: Prüfe, ob verfügbar
Das Leben wortwörtlich: ein Gespräch / Martin Walser, Jakob Augstein

von Walser, Martin [Autor] | Augstein, Jakob.

book Buch; Literarische Form: Sachliteratur | 2017 | Gespräch | Augstein, Jakob | Walser, Martin | Weitere Titel zum Thema Martin Walser in Gesprächen mit seinem Sohn, dem Journalisten Jakob Augstein, mit dem Walser erst seit 2005 in Kontakt steht. Themen sind die Lebensstationen des Vaters, natürlich vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte, der Literaturbetrieb in Deutschland, Kritik und Kritiker, aber auch Religion, Freundschaft und Liebe.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: S / LIT 275 WAL] (1).
Ein liebender Mann: Roman / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2008 | Belletristische Darstellung | Liebe | Goethe, Johann Wolfgang von | Levetzow, Ulrike von | Geschichte 1823 | Liebesbeziehung | Alter | Weitere Titel zum Thema In seinem 1. historischen Roman zeichnet Martin Walser die letzte Liebe Goethes nach: Die 18-jährige Ulrike von Levetzow, um deren Hand er - vergeblich - anhält.Verfügbarkeit: Keine Exemplare verfügbar Ausgeliehen (1).
Mein Jenseits: Novelle / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2010 | Männer | Weitere Titel zum Thema In Martin Walsers 3. Novelle geht es um die äußeren und inneren Bedrängnisse eines Chefarztes, der kurz vor der Pensionierung steht, und um das schwierige Wechselverhältnis von Wissen und Glauben.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: SL / WALS] (1).
Meßmers Reisen / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2003 | Reisen | Weitere Titel zum Thema Sich immer wieder in Frage stellend erkundet Meßmer sowohl die innere als auch äußere Wirklichkeit.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: SL / WALS] (1).
Statt etwas oder Der letzte Rank: Roman / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2017 | Alter | Weitere Titel zum Thema Der neue "Roman" Martin Walsers (geboren 1927) ist ein intimes Selbstgespräch, in dem ein Mann nach einem langen Leben die Summe seiner Erfahrungen zieht: mit seiner Außenseiterrolle, seinen Fehleinschätzungen und Fehlschlägen, seinen Gegnern und Feinden und mit den Frauen, die er liebte.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: SL / WALS] (1).
Statt etwas oder Der letzte Rank

von Walser, Martin [Autor].

Computerdatei eBook zum Download | 2017 | Romane & ErzählungenDer Höhepunkt in Martin Walsers Alterswerk - ein neuer Roman als Summe und Bilanz "Mit der Unwahrheit ein Glückskunstwerk zu schaffen, das ist die menschliche Fähigkeit überhaupt." Wer sagt das? Seine Frau nennt ihn mal Memle, mal Otto, mal Bert, er versucht zu erkennen, wie aus Erfahrungen Gedanken werden. Den Widerstreit von Interessen hat er hinter sich gelassen, Gegner und Feinde auch, sein Wesenswunsch ist, sich herauszuhalten, zu schweigen, zu verstummen. Am liebsten starrt er auf eine leere, musterlose Wand, sie bringt die Unruhe in seinem Kopf zur Ruhe. "Mir geht es ein bisschen zu gut", sagt er sich dann, "zu träumen genügt". "Statt etwas oder Der letzte Rank" ist ein Roman, in dem es in jedem Satz ums Ganze geht - von größter Intensität und Kraft der Empfindung, unvorhersehbar und schön. Ein verwobenes Gebilde, auch wenn es seine Verwobenheit nicht zeigen will oder sogar versteckt. Ein Musikstück aus Worten, das dem Leser größtmögliche Freiheit bietet, weil es von Freiheit getragen ist: der Freiheit des Denkens, des Schreibens, des Lebens. So nah am Rand der Formlosigkeit, ja so entfesselt hat Martin Walser noch nie geschrieben. Das fulminante Porträt eines Menschen, ein Roman, wie es noch keinen gab.Verfügbarkeit: Prüfe, ob verfügbar
Ein sterbender Mann: Roman / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2016 | MÄNNER | Alter | Weitere Titel zum Thema Der gescheiterte Unternehmer Theo Schadt, 72, fühlt sich von seinem engsten und einzigen Freund, einem Dichter, verraten. Nach einer weiteren niederschmetternden Enthüllung will er sein Leben wegwerfen und meldet sich in einem Suizid-Forum an. Doch eines Tages begegnet er einer faszinierenden Frau.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: SL / WALS] (1).
Ein sterbender Mann

von Walser, Martin [Autor] | Jugel, Bernhard [Regisseur].

Computerdatei Hörbuch zum Download | 2016 | Gesellschaft & PolitikReihen: Argon-Edition.Theo Schadt, 72, Firmenchef und auch als "Nebenherschreiber" erfolgreich, wird verraten. Verraten ausgerechnet von dem Menschen, der ihn nie hätte verraten dürfen: Carlos Kroll, seinem engsten und einzigen Freund seit 19 Jahren, einem Dichter. Beruflich ruiniert, sitzt Theo Schadt jetzt an der Kasse des Tangoladens seiner Ehefrau in München. Und weil er glaubt, er könne nicht mehr leben, wenn das, was ihm passiert ist, menschenmöglich ist, hat er sich in einem Online-Suizidforum angemeldet. Da schreibt man hin, was einem geschehen ist, und bekommt von Menschen Antwort, die Ähnliches erfahren haben. Das gemeinsame Thema: der Freitod. Eines Tages, er wieder an der Kasse, löst eine Kundin bei ihm eine Lichtexplosion aus. Seine Ehefrau glaubt, es sei ein Schlaganfall, aber es waren die Augen dieser Kundin, ihr Blick. Sobald er seine Augen schließt, starrt er in eine Lichtflut, darin sie. Ihre Adresse ist in der Kartei, also schreibt er ihr - jede E-Mail der Hauch einer Weiterlebensillusion. Und nach achtunddreißig Ehejahren zieht er zu Hause aus. Sitte, Anstand, Moral, das gilt ihm nun nichts mehr. Doch dann muss er erfahren, dass sie mit dem, der ihn verraten hat, in einer offenen Beziehung lebt. Ist sein Leben "eine verlorene, nicht zu gewinnende Partie"? Martin Walsers neuer Roman über das Altsein, die Liebe und den Verrat ist beeindruckend gegenwärtig, funkelnd von sprachlicher Schönheit und überwältigend durch seine beispiellose emotionale Kraft.Verfügbarkeit: Prüfe, ob verfügbar
Tod eines Kritikers: Roman / Martin Walser

von Walser, Martin [Autor].

book Buch; Literarische Form: Belletristik | 2002 | Belletristische Darstellung | Medien | Tatverdacht | Schriftsteller | Verschwinden | Literaturkritiker | Verdacht | Frankfurt <Main> | Deutschland | Weitere Titel zum Thema Auf einer Party gerät der Schriftsteller Hans Lach mit einem berühmter Kritiker aneinander. Als wenig später der blutgetränkte Pullover des Kritikers gefunden wird, fällt der Verdacht auf Lach. Für Kriminalhauptkommissar Wedekind ist der Fall klar, Michael Landolf, ein Freund Lachs, versucht, dessen Unschuld zu beweisen.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Fahrbücherei 2 [Signatur: SL / WALS] (1).
Die Verteidigung der Kindheit

von Walser, Martin [Autor].

Computerdatei Hörbuch zum Download | 2016 | KriegReihen: Große Werke - große Stimmen.Die Luftangriffe auf Dresden am 13. Februar 1945 erschüttern nicht nur eine ganze Stadt, sondern auch das Innenleben des noch jungen Alfred Dorns. Das Verbrennen der Fotoalben der Familie - angesichts Tausender toter Menschen, die die Stadt zu beklagen hat, wahrhaft eine Lappalie - sind für Alfred zutiefst schmerzhaft. Um über diesen, für ihn so dramatischen Verlust hinwegzukommen, beginnt er, sich um Ersatz für das Verlorene zu kümmern. Doch es bleibt nicht bei der Suche nach den verlustig gegangenen Bildern, denn für Alfred Dorn wird es zur wichtigsten Aufgabe in seinem Leben, alles vor dem Vergessen zu bewahren. Gegenstände, Bilder, gar einzelne Sätze dürfen nicht der Vergessenheit zum Opfer fallen. Hierfür recherchiert, forscht und archiviert er unermüdlich. Er hängt an der Vergangenheit wie an der Liebe zu seiner Mutter, die Gegenwart oder die Zukunft sind für ihn fast unerträgliche Zustände.Verfügbarkeit: Prüfe, ob verfügbar

Powered by Koha